Allgemeines:

Akkordeons im klassischen Sinne sind sehr interessante Instrumente! Solospieler, die auch das Baßspiel beherrschen, erzielen durch die komplizierte Baßmechanik eine voll klingende rhytmische Begleitung mit Grund- und Terzbässen in Verbindung mit Dur- Moll-, Sept- und verminderten Akkorden, und dies alles ohne Strom, Verstärker und Lautsprecher! Nur durch den Spielwind des Balges erzeugt, entstehen beachtliche Lautstärken.

Akkordeonorchester:
Beim orchestralen Einsatz des Akkordeons verzichtet man auf die Benutzung des Baßteils. Alle Orchestermitglieder nutzen nur den Diskant. Dann sind für die Baßstimme spezielle Instrumente, sog. Baßakkordeons erforderlich. Diese besitzen keinen Baßteil (linke Seite, Knöpfe) sondern nur die Tastatur rechts.
In der Füllung, das ist der Raum unter dem Akkordeonverdeck, befinden sich nun Baßzungen zur Erzeugung der tiefen Töne. Mit der Klaviatur rechts werden jetzt die Bäße sozusagen im Diskant gespielt.

Hohner:
Die Matthias Hohner AG, ein traditionsreicher Akkordeonhersteller aus Trossingen widmet sich seit langer Zeit auch der Entwicklung elektronischer Instrumente. Frühe Instrumente sind Elektronium und Bassophon.

Bassophon:
Vollelektronisches Baßakkordeon für Orchestereinsatz. Lautsprecher in Akkordeontransportkoffer integriert. Schaltungsausführung in reiner Röhrentechnik (ECC82, ECH81, EF86, EL84, Stabilisatorröhre 7475, EZ80)
bassophon
Quelle: www.vintageaudioberlin.de

Aufbau:
Klassische Form eines Akkordeons. Keine Baßtasten. Akkordeon besitzt Netzanschlußkabel und Buchse für Lautsprecherkabel. Nach Netzanschluß (ohne Netzschalter) nach ca. 1 min betriebsbereit.

basso innen
Quelle: www.vintageaudioberlin.de
basso innen2
Quelle: www.vintageaudioberlin.de

Spielweise:
Der Balg des Bassophones läßt sich nur oben auseinander ziehen. Zwei starke Zugfedern bewirken das selbstständige Schließen des Balges ohne Druck. Durch Ziehen des Balges erhöht sich die Lautstärke. Dies wird durch einen Seilzug erreicht, der mit einer Seilscheibe ein Potentiometer verstellt. Auf der Oberseite des Diskantteils befinden sich 2 Drehknöpfe für die Grob- und Feinstimmung. Mit dem 3-stufigen Schiebeschalter, der über den Diskanttasten angeordnet ist, kann die Klangfarbe beeinflußt werden.

page2-1029-full
Quelle: www.vintageaudioberlin.de

Subjektive 'RWL-Wertung' des Instruments:
Das vollelektronische Bassophon erlaubt ein bequemes Baßspiel im Akkordeonorchester ohne großen Kraftaufwand. Ein Anschwellen und Abschwellen des Tones ist möglich, ebenso ein manuell erzeugtes Tremolo.
Der Klang ist zumindest in der 'höhenbeschneidenden' Stellung des Klangfarbenwahlschalters angenehm weich. Die Lautstärke ist in Verbindung mit der nicht bedämpften Schallbox (gleichzeitig Trantportkoffer) für ein Akkordeonorchester ausreichend.

>>Ein für die damalige Zeit (frühe 50er Jahre) beachtliches Instrument !<<
Aus heutiger Sicht fehlen natürlich die Nachbildung der Einschwing- und Ausklingvorgänge bei der Tastenbetätigung und Soundwahlmöglichkeiten von z.B. Kontrabass-, Bassgitarre oder Fretlessbass...

1. Die Stufe mit der Röhre ECC-82 stellt einen NF-Tongenerator dar. Die Tonhöhe wird über eine Widerstandskette bestimmt, wobei die Widerstände durch elektrische Kontakte, die unterhalb der Tastatur angeordnet sind, gegen Masse geschaltet werden.

2. Die Röhre 7475 ist eine Stabilisatorröhre zur Erzeugung einer hochkonstanten Versorgungsspannung für die Tongeneratorstufe, um eine hohe Stimmkonstanz zu gewährleisten.

3. Die Baugruppe mit der Röhre ECH-81 stellt eine Taststufe dar, die auch durch elektrische Kontakte, die sich unter den Tasten befinden, gesteuert wird. Sie überträgt die Tonfrequenz des Generators ohne Tastenklick zur NF-Verstärkerstufe mit der Röhre EF-86.

4. Die Eintaktendstufe mit der Röhre EL-84 liefert eine maximale Ausgangsleistung von 4 Watt. Eine einfache Klangblende (Klang- farbenschalter zwischen ECH-81 und EF-80) ermöglicht die Um- schaltung von einem eher schärferen Sound (obertonhaltig) zu einem mehr weicheren Klang (sinusähnlich) in drei Stufen.

5. Das Netzteil mit Zwei-Wege-Gleichrichterröhre EZ-80 liefert die Anodenspannung für dieses Röhrengerät in bekannter Weise.

basso plan
Quelle: www.hohner.eu

roehren
Quelle: www.vintageaudioberlin.de

schaltplan schaltplan2 schaltplan3

Kontakt

Akkordeon-Ensemble Balgverschluss e.V.
Lohengrinstraße 46
91126 Schwabach
Deutschland
Telefon:  0 91 22 / 7 24 82
Mailkontakt